Dr. Munzel-Everling

Flavia

Nera
 

Geboren in Schwiebus (Mark Brandenburg), nach der Flucht Aufenthalt in Büdingen/Oberhessen und Dillenburg.1962 Abitur am humanistischen Lessing-Gymnasium in Frankfurt am Main, 1962-1968 Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg/Brsg., Modena/Italien und Frankfurt am Main mit Schwerpunkt Rechtsgeschichte bei Adalbert Erler, Ekkehard Kaufmann und Emilio Bussi. 1966 Stipendiatin des italienischen Kultusministeriums für eine Studienzeit an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Rom. Promotion 1972 bei Adalbert Erler über das „Kleine Kaiserrecht“, nach dem zweiten Staatsexamen von 1974-1978 Assistentin am rechtshistorischen Lehrstuhl von Gunter Gudian an der Universität Mainz, dann Rechtsanwältin.

Drei Kinder, lebt jetzt mit ihren Katzen Flavia und Nera in Wiesbaden. Sie arbeitet freiberuflich als Rechtshistorikerin im Bereich Deutsche Rechtsgeschichte. Von 1978 bis 2018 war sie Autorin beim Handwörterbuch zur Deutschen Rechtsgeschichte, 2010 Mitherausgeberin der Heidelberger Bilderhandschrift des Sachsenspiegels. Sie veröffentlichte zahlreiche Arbeiten über die Rechtsbücher, insbesondere den Sachsenspiegel und das Kleine Kaiserrecht sowie über die Rolande und die Nagelungen im Ersten Weltkrieg.

Von 1985 bis 2015 war sie ehrenamtlich Schrift- und Geschäftsführerin der „Gesellschaft der Freunde des Staatstheaters Wiesbaden e.V.“, die sich die Förderung des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden zum Ziel gesetzt hat. 2014 erhielt sie für besondere Verdienste die Bürgermedaille in Gold der Stadt Wiesbaden. Unter hylaila.de betreibt sie im Internet ein Buch-Antiquariat.

 

 

 

Reinhard, Zimmerer und Dipl. Ing. Architektur (TU Darmstadt) arbeitet seit dem Diplom 2002 in seiner Firma ArchimediX - Anschauliche Informationsvermittlung, die er mit zwei Kollegen gegründet hat. Er singt seit vielen Jahren im Ensemble Vocale Mainz, einem kleinen kammermusikalischen Chor, sowie im Männerchor Babenhausen. Er ist verheiratet mit Katja Boost, Altistin, die als freischaffene Opern- und Konzertsängerin die Welt bereist. Beide engagieren sich ehrenamtlich vor allen Dingen in der musikalischen Arbeit mit Kindern. Zwei Töchter, Merle und Mina.

Hans, Spezialist für Bankensoftware, ist Computerfreak, aber auch Katzenfreund. Er lebt und arbeitet in Wiesbaden.

Christiane, hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und ist selbständige Reitlehrerin (FN Trainer C Gangreiten) und Vorsitzende der Taunusfreizeitreiter Hohenstein-Steckenrod e.V. und singt in der Idsteiner Kantorei.


Reinhard und Katja

Merle und Mina

Hans

Christiane